Einzelansicht

< Germanen-Cup 2013
07.01.2014 07:01 Alter: 5 yrs
Von: Jürgen Hagel

Fourné und Vonderhagen stark zum Jahresende


Den Jahresabschluß im Kalender der Langstreckler de SV Germania Dürwiß bilden traditionsgemäß der ATG-Winterlauf sowie der Silvsterlauf des DLC durch die Aachener City.

Der Winterlauf, der mittlerweile Kultstatus besitzt, ist bereits Wochen vor dem Start ausgebucht da die Teilnehmerzahl auf 2.500 Starter begrenzt werden muss. Die Athleten treffen sich am Sportplatz der ATG am Chorusberg in Aachen und werden von dort aus mit Bussen zum Start nach Mulartshütte gefahren. Die Strecke von etwas über 18 km zurück zum Chorusberg hat es in sich und verlangt den Läufern wirklich alles ab. Insbesondere wenn die Athleten bei km 13 das offene Brander Feld erreichen und ihnen der eisige Wind ins Gesicht bläst, trennt sich die Spreu vom Weizen und es bedarf eines großen Willens, das eingeschlagene Tempo aufrecht zu erhalten. Bestens vorbereitet zeigten sich hier Patrick Vonderhagen und Franziska Fourné vom SV Germania Dürwiß. Patrick Vonderhagen drückte im Ziel seine Uhr ab bei 1:06:46 Std. und wurde damit 22. im Gesamteinlauf. Die 17-jährige Franziska Fourne zeigte auf dieser, für sie ungewöhnlich langen Strecke, all‘ ihre Qualitäten, Kondition und Siegeswillen und finishte in großartigen 1:18:16 Std. und gewann damit ihre Altersklasse.

Es folgten Frank Schlösser in 1:20:04 Std., Patrick Kahnert in 1:25:31 Std sowie Fritz Latusssek in 1:28:53 Std. Helene Kohlen holte sich mit der Zeit von 1:34:39 Std. den dritten Platz in der AK W55. Walter Souvignier wurde mit 1:48:18 Std. in der AK M70 sogar Zweiter. Insgesamt gingen 23 Athleten des SV Germania an den Start.

Am letzten Tag des Jahres traf sich dann die ‚Läuferfamilie‘ nochmal zum Wettkampf beim Aachener Silvesterlauf. Der Parcours quer durch die Kaiserstadt mit Start und Ziel auf dem Markt forderte nochmals volle Konzentration und Leistungswillen. Auch hier konnten Franziska Fourné und Patrick Vonderhagen ihre Durftmarken setzten. Franziska absolvierte die ‚kleine Runde‘ über 4.800 m in 18:13 Min. und blieb damit deutlich vor ihren Vereinskameradinnen Kerstin Haarmann mit 19:46 Min. und Meike Zinke mit 20:23 Min. Patrick ging auf die 10 km-Strecke und absolvierte diese in glänzenden 36:53 Min. vor Gerd Bongen und Karl Schröder. Bei Silvesterläufen in Köln bzw. Wegberg gingen Christa Scholz bzw. Helene Kohlen an den Start.


copyright 2013