Einzelansicht

< Trainingslager ein voller Erfolg
04.05.2014 19:04 Alter: 5 yrs
Von: Frank Bierther

Springer- und Sprintertag Aachen/REGIO Hindernis in Düren


Unsere Sportler waren am Wochenende zum ersten Mal so richtig auf der Bahn aktiv. Allen fiel der Wettkampf nach dem Trainingslager schwer und die Beine waren müde.

Trotzdem gab es ein paar erwähnenswerte Leistungen:

Allen voran Marion Winkel (Frauen), die im Weitsprung mit 4,55m eine Bestleistung aufstellte und im Hochsprung mit 1,48m nur knapp unter ihrer Bestleistung blieb. Im gleichen Wettkampf konnte Kerstin Haarmann (Frauen) sehr gute 1,51m erzielen.

Günter Vogel (M55) lief erstaunliche 12,92s über die 100m Strecke und legte gleich gute 26,67s über 200m nach. Günter ist schon sehr früh in sehr guter Form!

Sein ältester Sohn Thomas Vogel (Männer) startete nach zwei Jahren in Köln zum ersten Mal wieder für den SV und erzielte im Weitsprung 6,66m. Er zeigte aber bei einigen knapp ungültigen Versuchen, dass Sprünge über 7m demnächst wieder möglich sein werden.

Für die beiden besten Ergebnisse des Tages sorgten unsere beiden jungen Sprinter Filip Latz (U16) und Verena Schöller (U18). Filip gewann die 100m in sehr guten 12,14s und wurde Zweiter über 300m in 39,41s. Verena Schöller machte ihren ersten ernsthaften Freiluftwettkampf nach fast einem Jahr und wurde Dritte in einem gut besetzten Wettkampf in 13,01s und somit neuer Bestzeit!

Niklas Vogel (U20) war überglücklich, denn er knackte endlich die 6m-Marke, er sprang auf genau 6,16m.

Bei der weiblichen U18 erliefen Celina Baumann über 100m in 14,16s und Eva-Mario Havenith in 14,56s neue Bestzeiten. Gemeinsam mit Hannah Drummen und Verena Schöller konnten die beiden auch das Staffelholz über 4x100m ins Ziel bringen. Auch wenn die Abstimmung noch etwas zu wünschen übrig ließ, so hatten die vier jungen Damen viel Spaß an ihrem Lauf.

Bei den REGIO-Hindernis-Meisterschaften in Düren startete Kerstin Haarmann (Frauen) für den SV. Sie hatte am Ende einer harten Trainingswoche noch nicht die notwendige Frische für eine Zeit in der Nähe der 12min-Marke, blieb jedoch in 12:33min klar unter ihrer Bestzeit. 


copyright 2013